Cap Markt Stammbach

Besonderheiten

  • Eine win-win-Situation sowohl für die Auszubildenden als auch für die Bevölkerung
  • Ein für den langfristigen Erfolg notwendiger Mindestumsatz wird durch die große Unterstützung der Marktgemeinde Stammbach erreicht

Eckdaten

Ort(e)
Stammbach
Kommune(n)
Stammbach
Landkreis / Stadt
Hof
Projektbeginn
2010
Träger des Projekts
Diakonie am Campus gGmbH
Ansprechpartner beim Demographie-Kompetenzzentrum
Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken, Frau Tanja Rieger rieger@demographie-oberfranken.de +4992613086358
Ansprechpartner
Diakonie am Campus gGmbH, Herr Sebastian Oehme Sebastian.Oehme@diakonie-hochfranken.de 004992818370
Das Projekt wird voraussichtlich fortgeführt
Ja
Projektstatus
Durchführung des Projekts

Projektbeschreibung

Inhalte
Der Cap-Markt Stammbach verbindet durch das Betreiben eines Lebensmittelgeschäftes mit diversen Zusatzangeboten (Café, Postannahmestelle, Fleischerei etc.) zwei Grundideen miteinander.
Zum einen dient er als Ausbildungsbetrieb für junge Menschen mit Behinderung im Rahmen einer durch die Agentur für Arbeit an der Diakonie finanzierten Ausbildung. Zum anderen leistet er einen Beitrag zur Sicherung der Daseinsvorsorge in ländlich-geprägten Kommunen. Seit 2010 bewährt sich dieses Modell nun. Nicht außer Acht lassen darf man, dass der Erfolg des Ladens stark abhängig ist von den Aufnahmezahlen der Diakonie am Campus für diesen Ausbildungsbereich sowie vom Zuspruch der Bevölkerung.
Ziele
Ziel des Ausbildungsladens "CAP-Lebensmittelhandel" ist ein wirtschaftlich tragfähiges Konzept zur dauerhaften Integration von Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt des Lebensmitteleinzelhandels und damit deren nachhaltige berufliche und gesellschaftliche Integration. Gleichzeitig kann die Nahversorgung mit einem Lebensmittelladen für eine Gemeinde, in der sich klassischer Einzelhandel oft nicht mehr "lohnt", vorgehalten werden. Synergien nutzen zum Wohle aller - die Lehrlinge können möglichst realitätsnah ausgebildet werden, die Bewohner des Markt Stammbach können weiterhin wohnortnah die Güter des alltäglichen Bedarfes kaufen.

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
Industriestraße 11
96317 Kronach

Postanschrift:
Oberfranken
Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon:
09261 3086355

 

Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V., das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat gefördert wird. Seine Aufgabe ist es, dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen.

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Bezirk Oberfranken
Oberfrankenstiftung
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen