Soziales und Lebensmittelforschung

27.07.2017

Zur Übersicht

Seit nahezu 40 Jahren unterstützt die Adalbert-Raps-Stiftung mit Sitz in Kulmbach Akteure und Projekte in ganz Oberfranken – sei es im Bereich der Senioren- oder Jugendarbeit oder in anderen sozialen Bedarfslagen. Auch in der Lebensmittelforschung steht die Stiftung als Förderpartner an der Seite zahlreicher Wissenschaftler und Institute. Die Arbeit der Adalbert-Raps-Stiftung will nachhaltig für die Region und ihre Menschen wirken und so Veränderungsprozesse möglich machen. Neben dem Engagement in einzelnen Projekten und Kooperationen setzt sie Akzente, indem sie Programme und Initiativen für Oberfranken initiiert, die für drängende Zukunftsthemen den passenden wissenschaftlichen und sozialen Rahmen geben.

Auf einen Blick

Was kann gefördert werden?
    Sozialprojekte für benachteiligte Menschen in ganz Oberfranken und Projekte in der Lebensmittelforschung in ganz Deutschland
Wer kann gefördert werden?

Gemeinnützige Organisationen (Vereine, Universitäten, gGmbH, gUG, usw.)

Wo kann die Förderung stattfinden?
  • Soziale Projekte: Oberfranken
  • Forschungsprojekte: Deutschlandweit
Wann kann die Förderung erfolgen?

Laufend

Wie ist der finanzielle Umfang der Förderung?

Auf Anfrage, je nach Projekt individuell

Projektbeispiele
  • Wettbewerb „Helden der Heimat“: In zweijährigem Turnus stellt die Adalbert-Raps-Stiftung die "Helden der Heimat" in den Mittelpunkt des Interesses: Im Rahmen des Wettbewerbs zeichnet eine hochkarätige Jury engagierte Menschen und deren Projekte aus ganz Oberfranken aus. Insgesamt mehr als 60.000 Euro stellt die Stiftung an Initiativen zur Verfügung, die sich für die Schwächsten in der Gesellschaft stark machen.
  • Unterstützung von Kindergärten in der Ernährungsbildung
  • Hilfestellung in Seniorenheimen, den Lebensabend der Menschen inklusiv zu gestalten
  • Forschungsprojekte im Bereich Proteine und der toxischen Wirkung von Pflanzen

Informieren Sie sich zu den Details des Förderprogramms direkt bei den Fördergebern – hier haben wir Ihnen alle Kontaktdaten zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass das Demographie-Kompetenzzentrum die Förderprojekte für Ihren ersten Überblick nur mit stark reduzierten Informationen darstellen kann!

Ansprechpartner beim Programm:

Yola Solveig Klingel

Adalbert-Raps-Stiftung
Adalbert-Raps-Straße 1
95326 Kulmbach
Tel. 09221 807-6099
Fax 09221 807-666099
E-Mail schreiben

Ansprechpartner bei Oberfranken Offensiv:

Sandra Wolf

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
Industriestraße 11
96317 Kronach
Tel. 09261 308635-5
Fax 09261 308635-4
E-Mail schreiben

 

Weiterführende Informationen finden Sie unter:

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
Industriestraße 11
96317 Kronach

Postanschrift:
Oberfranken
Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon:
09261 3086355

 

Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V., das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat gefördert wird. Seine Aufgabe ist es, dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen.

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Bezirk Oberfranken
Oberfrankenstiftung
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen