Sozial-Caritativ und medizinische Forschung

29.09.2017

Zur Übersicht

Die Doktor Robert Pfleger-Stiftung unterstützt  sozial-caritative Initiativen, insbesondere auf dem Gebiet der Jugend- und Altenfürsorge und medizinische Forschungsvorhaben . Zudem verleiht sie alle zwei Jahre den mit 50.000 Euro dotierten Robert Pfleger-Forschungspreis für herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich Grundlagen und Perspektiven der Medizin.

Die Stiftung wurde am 24. September 1974 gegründet, nachdem der Stifter, Dr. Robert Pfleger, zu Lebzeiten bestimmt hatte, dass seine Pharmazeutischen Unternehmen und sein Privatvermögen nach seinem Tod in eine Stiftung eingebracht werden sollen. Seither ist die Doktor Robert Pfleger-Stiftung Eigentümerin der Dr. R. Pfleger Chemische Fabrik GmbH – ein Modell, das zur Gründungszeit der Stiftung in den 1970er Jahren noch relativ selten vorzufinden war. Als solche hat sie die Aufgabe, das Unternehmen im Sinne des Stifters verantwortlich weiterzuführen und einen Teil des erwirtschafteten Vermögens für gemeinnützige Zwecke einzusetzen.

Auf einen Blick

Was kann gefördert werden?
  • Sozial-caritative Projekte insbesondere für Bedürftige
  • Medizinische Forschungsvorhaben
Wer kann gefördert werden?
  • Finanzamtlich anerkannte gemeinnützige, mildtätige oder kirchlich dienende Einrichtungen
  • Eine Förderung von Einzelpersonen ist nicht möglich
Wo kann die Förderung stattfinden?

Deutschlandweit

Wann kann die Förderung erfolgen?
  • Es finden jährlich zwei Sitzungstermine statt, in denen über die Mittelvergabe entschieden wird
  • Erste Sitzung im Mai: Abgabe der Anträge bis 28. Februar
  • Zweite Sitzung im November: Abgabe der Anträge bis 30. September
Wie ist der finanzielle Umfang der Förderung?
  • Auf Anfrage
  • Je nach Projekt individuell
    Projektbeispiele

      Die Besonderheiten der Förderung

      Individuelle Förderhöhen sind möglich
      Werbungs-, Druck- und Reisekosten werden nicht gefördert

      Informieren Sie sich zu den Details des Förderprogramms direkt bei den Fördergebern – hier haben wir Ihnen alle Kontaktdaten zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass das Demographie-Kompetenzzentrum die Förderprojekte für Ihren ersten Überblick nur mit stark reduzierten Informationen darstellen kann!

      Ansprechpartner beim Programm:

      Prof. Dr.-Ing. Rainer Drewello

      Doktor-Robert-Pfleger-Stiftung
      Emil-Kemmer-Str. 33
      96103 Hallstadt
      Tel. 0951 6043-100
      Fax 0951 6043-104
      E-Mail schreiben

      Ansprechpartner bei Oberfranken Offensiv:

      Sabine Nuber

      Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
      Industriestraße 11
      96317 Kronach
      Tel. 09261 308635-5
      Fax 09261 308635-4
      E-Mail schreiben

       

      Weiterführende Informationen finden Sie unter: http://www.pfleger-stiftung.de/antragsstellung/

      Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

      Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
      Industriestraße 11
      96317 Kronach

      Postanschrift:
      Oberfranken
      Offensiv e.V.
      Maximilianstraße 6
      95444 Bayreuth

      Telefon:
      09261 3086355

       

      Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V., das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat gefördert wird. Seine Aufgabe ist es, dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen.

      Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
      Bezirk Oberfranken
      Oberfrankenstiftung
       
      Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen