Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern

04.09.2018

Zur Übersicht

Die Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern wurde am 1. Februar 2018 vom Freistaat Bayern gegründet mit dem Ziel, aktives Bürgerschaftliches Engagement (BE) in allen Gesellschafts- und Engagementbereichen zu unterstützen und zu stärken. Besonders neuartige Initiativen, Projekte und Ideen zur Stärkung des BE mit ausschließlich unmittelbarer gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zwecken werden unterstützt und sollten sich an folgenden Kriterien orientieren:

  • Innovativer Charakter
  • Nachhaltige Wirkung
  • Niedrigschwelligkeit
  • Modellcharakter/Übertragbarkeit
  • Vernetzung, Einbindung in örtliche und überörtliche Kooperationsstrukturen

Auf einen Blick

Was kann gefördert werden?
  • Besonders neuartige und herausragende Projekte im BE
  • Ausbau, Stärkung und Weiterentwicklung der Infrastruktur für BE
  • Ausbau, Stärkung und Weiterentwicklung der Anerkennungskultur für das BE
  • Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung zum BE
  • Einsatz neuer Medien oder neuer Technologien im BE
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Erfahrungs-, Wissens- und Informationsaustausch sowie Vernetzung im BE
  • Information, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit zu Fragen des BE
Wer kann gefördert werden?
  • Steuerbegünstigte Körperschaften des öffentlichen und privaten Rechtes und steuerbegünstigte  juristische Personen (z.B. Vereine, Organisationen, gGmbHs...); ein Nachweis der Gemeinnützigkeit muss erbracht werden
  • Initiativen, die dem Gemeinwohl dienen                
Wo kann die Förderung stattfinden?

im Freistaat Bayern

Wann kann die Förderung erfolgen?
  • Projektausschreibungen zu bestimmten Stichtagen im Jahr
    •    Erster Stichtag 24. September 2018
Wie ist der finanzielle Umfang der Förderung?
      Fördersumme von 1.000 bis maximal 5.000 € (Projektausschreibung 2018)

     

    Die Besonderheiten der Förderung

    • Die Projektmittel sind nicht an ein Haushaltsjahr gebunden
    • Die Gemeinnützigkeit des Antragsstellers muss nachgewiesen werden
    • Das beantragte Projekt sollte mindestens ein weiteres Handlungsfeld (z.B. Inklusion, Integration, Migration, Hospiz etc.) einbinden.
    • Projekte/Maßnahmen, die bereits begonnen wurden, können nicht gefördert werden.


    Informieren Sie sich zu den Details des Förderprogramms direkt bei den Fördergebern – hier haben wir Ihnen alle Kontaktdaten zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass das Demographie-Kompetenzzentrum die Förderprojekte für Ihren ersten Überblick nur mit stark reduzierten Informationen darstellen kann!

    Ansprechpartner beim Programm:

    Jusra Al-Kaisi, Geschäftsführung
    Ute Bötte, Assistenz 

    Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern
    Winzererstr. 9 
    80797 München
    Tel. 089 1261-2951

    E-Mail schreiben

    Ansprechpartner bei Oberfranken Offensiv:

    Sabine Nuber

    Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
    Industriestraße 11
    96317 Kronach
    Tel. 09261 308635-5
    Fax 09261 308635-4
    E-Mail schreiben

     

    Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

    Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
    Industriestraße 11
    96317 Kronach

    Postanschrift:
    Oberfranken
    Offensiv e.V.
    Maximilianstraße 6
    95444 Bayreuth

    Telefon:
    09261 3086355

     

    Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V., das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat gefördert wird. Seine Aufgabe ist es, dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen.

    Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
    Bezirk Oberfranken
    Oberfrankenstiftung
     
    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen