7. Fachforum "Alt und Aktiv - Jeder ist dabei!"

Alt und aktiv – Jeder ist dabei! Kulturelle Teilhabe für ältere Menschen mit und ohne Demenz. Das 7.Fachforum des Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken lockt zahlreiche Besucher in das Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf.

Demenz ist kein Nischenthema. Das ist der Tenor beim 7. Fachforum des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken am Mittwoch, 13.03.2019, in Frensdorf im Landkreis Bamberg. Zahlreiche Seniorenbeauftragte aus ganz Oberfranken und Vertreter aus Kommunen, Kammern, Verwaltung, Regionalinitiativen und der Wirtschaft tauschen ihre Erfahrungen zu diesem immer bedeutender werdenden Bereich aus. „In wenigen Jahren werden die Babyboomer von einst das Rentenalter erreichen. Spätestens dann müssen wir gewappnet sein, den Ruhestand mit kreativen Angeboten sinnvoll, genussvoll und vor allem würdevoll zu gestalten. Deshalb ist es wichtig, die kulturelle Teilhabe älterer Menschen mit oder ohne Einschränkungen/Demenz nicht als Luxus zu sehen, sondern als integralen Bestandteil unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens“, so Frank Ebert, Geschäftsführer von Oberfranken Offensiv e.V.

Im Workshop gleich zu Beginn richtet sich der Blick auf den Ist-Stand in den jeweiligen Kommunen und sonstigen Zuständigkeitsbereichen der Veranstaltungsteilnehmer. Durch die Fragestellungen „Was haben wir?“ und „Was wollen wir?“ kristallisiert sich ein großer Bedarf über die bereits vorhandenen Standards hinaus heraus.
Dr. Christine Schwendner vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege stellt die Bayerische Demenzstrategie vor und erläutert eindrucksvoll, dass Demenz kein Nischenthema ist. Mit der immer älter werdenden Gesellschaft steigt auch die Zahl der Betroffenen. „Das ist eine gesellschaftliche und politische Herausforderung, die unter Einbindung aller angegangen werden muss“, so Schwendner.
Jochen Schmauck-Langer, Geschäftsführer von (de)mentia+art aus Köln, ergänzt: „Kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz sollte eine öffentliche Teilhabe sein und dort stattfinden, wo alle anderen auch sind.“ Mit Beispielen aus Kunst, Museum und Musik zeigt er auf, dass sich eine Vielfalt von Teilhabemöglichkeiten auch in einer ländlich und kleinstädtisch geprägten Region kreativ umsetzen lassen.
Ein Projekt des Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist das Kulturnetzwerk „Silberfilm“. Das generationenverbindende Kinoformat wurde vor einem Jahr im Kintopp in Hollfeld im Landkreis Bayreuth etabliert. Sabine L. Distler vom Projektpartner Curatorium Altern gestalten zieht eine positive Zwischenbilanz: Mehr als 400 Gäste mit einer 80%-igen Wiederholerquote nutzten bislang dieses alterssensible Filmangebot. Sie betont die positiven Auswirkungen einer kulturellen Teilhabe dank des Projektes Silberfilm: Begeisterung und Freude, Förderung von lebenslangem Lernen, Schutz vor Isolation und Einsamkeit, Erhalt von Mobilität und Aktivität, Steigerung des Selbstwertgefühls und das Verbinden von Generationen „Wir freuen uns schon auf das zweite Projektjahr Silberfim in Oberfranken“, so Sabine L. Distler, „Und jeder weiter Standort bereichert die Teilhabelandschaft.“
Über „Silberfilm“ hinaus bietet das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken im Bereich der kulturellen Teilhabe für ältere Menschen im Frühjahr den nächsten Baustein an. Am 24. Mai 2019 findet ein Fachtag für Museumsmitarbeiter unter dem Motto: „Museen und Demenz“ im Fichtelgebirgsmuseum in Wunsiedel statt. Im Fokus dabei steht die weitere Sensibilisierung in dieser Thematik.
Die Teilnehmer des 7. Fachforums sind sich einig; „Es geht nicht darum, ein bestimmtes Bildungsziel bei älteren Menschen zu erreichen, sondern sie sollen ein „schöne Zeit“ und ihre Emotionen leben können.
#esgehtnurgemeinsam

 
 

Und das sagen die Medien:

 
 

"Mit Silberfilm zurück ins Leben"

"Siebtes Fachforum des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken"

 
 

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
Industriestraße 11
96317 Kronach

Postanschrift:
Oberfranken
Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon:
09261 3086355

 

Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V., das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat gefördert wird. Seine Aufgabe ist es, dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen.

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Bezirk Oberfranken
Oberfrankenstiftung
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen