8. Fachforum "Mitfahrbänke & Co. - neue Formen der Mobilität in Oberfranken"

Mitfahrbänke brauchen Kümmerer

Mitfahrbänke & Co. – neue Formen der Mobilität in Oberfranken. Das 8. Fachforum des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken zog viele Interessierte an den Fertigungsort der oberfränkischen Mitfahrbänke in Himmelkron.

Rund 160 Mitfahrbänke im knalligen Blau, Grün und Rot stehen bald in allen oberfränkischen Landkreisen. Damit hat sich deren Zahl seit dem Wettbewerb des Demographie-Kompetenzzentrums von 2018 durch die Eigeninitiative verschiedener oberfränkischer Gemeinden mehr als vervierfacht. Und beim 8. Fachforum am 22.07.2019 war zu sehen, dass das Thema weiterhin auf ungebrochenes Interesse stößt. Bürgermeister, Seniorenbeauftrage, ILE-Manager u.v.m. aus der Region kamen zum Erfahrungsaustausch in die „Geburtsstätte“ der Mitfahrbänke, die Werkstatt und Förderstätte Himmelkron der Diakoneo.

Der Leiter der Werkstätten vor Ort, Jürgen Braun, merkte augenzwinkernd an, dass mit rund 160 Bänken die Mitfahrbankdichte bald die Brauereidichte in Oberfranken erreichen würde. Wie diese vor Ort genauer angenommen werden, wurde zu Beginn der Veranstaltung beleuchtet. Ein Rückblick zu den Anfängen über das 4. Fachforum, das 2018 bereits ganz dem Thema Mitfahrbänke gewidmet war und dem daraus resultierenden Wettbewerb standen zu Beginn im Fokus. Darüber hinaus nahmen rund 30% aller oberfränkischen Gemeinden an einer Umfrage teil, in der herausgefunden wurde, wie das Thema Mitfahrbank in Oberfranken wahrgenommen wird und wo Verbesserungspotenziale liegen.

Die Mitfahrbänke sind stark in Oberfranken vertreten und haben einen hohen Wiedererkennungswert, allerdings könne beim Thema Öffentlichkeitsarbeit noch am ein oder anderen Rädchen gedreht werden. Um die Nutzungshäufigkeit und den Erfolg zu erhöhen „brauchen die Mitfahrbänke noch mehr Bekanntheit“, ergänzt Frank Ebert, Geschäftsführer der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V.

Tenor der Veranstaltung: Aufstellen allein reicht nicht. Es braucht Kümmerer vor Ort. So ist es wichtig das Prinzip der Mitfahrbank und ihre Vorteile immer wieder in den Kommunen zu spielen. Sei es im Rahmen von Bürgerversammlungen, Gemeindebriefen, öffentlichen Aushängen, Werbemaßnahmen etc. Auch gab es Wünsche an das Kompetenzzentrum: die Vernetzung der Akteure und die öffentliche Bewerbung der Mitfahrbänke.

Mitfahrbänke sind ein niederschwelliges Angebot als Ergänzung des ÖPNVs vor Ort. Ein Ersatz für eine fehlende Busanbindung können die Bänke zwar nicht sein, aber sie bieten eine zusätzliche, kostengünstige und einfach zu nutzende Möglichkeit. Die Bänke sind darüber hinaus noch viel mehr: Sie helfen dabei, dass die Menschen vor Ort in Kontakt kommen und sich Netzwerke bilden.

Aber nicht nur die Mitfahrbänke standen im Fokus der Veranstaltung. Auch spannende innovative Ansätze aus Oberfranken wurden vorgestellt. Das Projekt alle 100 Meter eine (Ruhe-)Bank aus Neustadt b. Coburg, präsentiert von Detlef Heerlein zeigte, dass in einer immer älter werdenden Gesellschaft Ruheorte wichtig sind. Das junge Start-up „Kombinio“, das aus den frisch gebackenen Abiturienten Christoph Bauer, Jannik Großmann und Dominik Maier besteht, zeigt, wie Carsharing im Business-Bereich funktionieren kann und dass es bereits in Kronach funktioniert. Im privaten Bereich gibt es Carsharing beispielsweise auch in Kulmbach unter dem Namen „Easy drive“ von Michael Hilbert, der das wenige Monate alte Konzept in Zukunft noch um weitere Elemente erweitern will.

Mobilität, so der Tenor der Veranstaltung, ist ein Thema, das egal ob jung oder alt für jeden relevant ist und das auf unterschiedliche innovative Art und Weise umgesetzt werden kann. Mit dem Projekt Mitfahrbänke wurde einmal mehr deutlich, das aus einer anfangs vermeintlich kleinen Idee etwas Flächendeckendes erwachsen kann. Ganz nach dem Motto: #esgehtnurgemeinsam

 
 

Programm

 
 

Ergebnisse der Workshops

 
 

Highlights, Evaluationsergebnisse und Vorträge

 
 

Mehr Informationen zum Projekt "Mitfahrbank" gibt es hier.

 

Und das sagen die Medien:

 
 

"Viel mehr als eine Mitfahrgelegenheit"

"Mitfahrbänke in Oberfranken erfolgreich"

"Projekt Mitfahrbänke läuft"

"Modernes Trampen: Format der Mitfahrbänke in Oberfranken erfolgreich"

 
 

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
Industriestraße 11
96317 Kronach

Postanschrift:
Oberfranken
Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon:
09261 3086355

 

Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V., das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat gefördert wird. Seine Aufgabe ist es, dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen.

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Bezirk Oberfranken
Oberfrankenstiftung
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen