Spannende Exkursion zur Nahversorgung

„Ansätze zur Sicherung und Verbesserung der Nahversorgung“ – unter diesem Motto veranstaltete das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken eine 2-tägige Exkursion.
20 Teilnehmer aus ganz Oberfranken erhielten spannende und umfassende Einblicke in Best-Practice-Beispiele in Mittelfranken, Oberbayern und der Oberpfalz.

Nahversorgung, allen voran die Lebensmittelnahversorgung, ist ein Thema, das in vielen Gemeinden Oberfrankens sehr aktuell ist. Um zu zeigen, welche Möglichkeiten es außer den klassischen Einzelhändlern gibt, wurde dieses Jahr eine Exkursion durchgeführt.
Dorfladen-Experte Wolfgang Gröll von NewWay Dynamik & Nahversorgungskonzepte erläuterte zunächst aktuelle Entwicklungen und Trends im Bereich Nahversorgung und worauf es bei der Umsetzung von alternativen Konzepten ankommt. „Wirtschaftlichkeit und ein multifunktionales Angebot sind von zentraler Bedeutung und von Anfang an in die Planung miteinzubeziehen“, so Gröll.
Der Dorfmarkt Simonshofen eG zeigt eindrucksvoll, was bürgerschaftliches Engagement leisten kann. Seit 2010 haben die 740 Einwohner von Simonshofen, einem Stadtteil von Lauf an der Pegnitz, eine zentrale Einkaufsmöglichkeit im Ortskern. Aktuell ist eine Flächenerweiterung geplant. Das Dorfcafé nebenan, einst leerstehende Gaststätte, wurde von einem jungen Team wieder mit Leben gefüllt.
In Berngrubers Hofladen in Fürth-Burgfarrnbach steht seit 2016 ein Frischmilch- und Warenautomat. Die Besonderheit: In 120 Fächern werden dem Kunden mehr als 50 verschiedene regionale Produkte angeboten.
Individuelle Abholstationen und ein mobiler Dorfladen standen am zweiten Tag im Fokus: Das Start-up SmartMile stellt bei MediaMarktSaturn in Ingolstadt sein System vor. In einer zentralen Paketstation werden Bestellungen von verschiedenen Anbietern und Paketdiensten deponiert und abgeholt. Bei Edeka Gaimersheim können online georderte Waren – egal ob Trocken-, Frische- oder tiefgekühlte Produkte – in einer Box ebenfalls rund um die Uhr abgeholt werden.
Direkt zum Kunden kommen die Produkte in der Oberpfalz. In der Steinwald-Allianz, Sieger des Wettbewerbs „Digitales Dorf Bayern“, werden Lebensmittel in 26 Orte geliefert. Ein mobiler, begehbarer, Dorfladen macht dies zu festgelegten Zeiten möglich. Ein Online-Shop wird das Angebot in Kürze ergänzen.

Auch 2019 wird das Demographie-Kompetenzzentrum eine Exkursion durchführen, sodass alle Interessierten einen Einblick in die Arbeit von Best-Practice-Beispielen vor Ort erhalten können.

 
 

Weiterführende Informationen zum Download

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken
Industriestraße 11
96317 Kronach

Postanschrift:
Oberfranken
Offensiv e.V.
Maximilianstraße 6
95444 Bayreuth

Telefon:
09261 3086355

 

Das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken ist ein Projekt der Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv e.V., das vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat gefördert wird. Seine Aufgabe ist es, dem demographischen Wandel in Oberfranken lösungsorientiert und zukunftsgerichtet zu begegnen.

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Bezirk Oberfranken
Oberfrankenstiftung
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen